Blog de SVPlants
8 Sep 2014
Fruit Attraction 2014, ein bedeutender Termin für den europäischen Lauchhandel.

Nach der Fruit Logistica in Berlin hat sich die Fruit Attraction im Laufe der letzten Jahre zum wichtigsten Treffpunkt Europas entwickelt, wenn es um Obst und Gemüse geht. Jahr für Jahr geben sich in Madrid die bedeutendsten Unternehmen aus den Bereichen Erzeugung und Vermarktung von Obst und Gemüse sowie Vertreter und Verantwortliche für den Einkauf der wichtigsten Handelsketten in Europa ein Stelldichein.

Die Fruit Attraction in Madrid ist eine riesige Roadshow im Bereich Obst und Gemüse; das erste Mal fand sie vor fünf Jahren statt, fast gleichzeitig mit dem Beginn der schweren weltweiten Finanzkrise, von der Spanien besonders hart getroffen wurde. Im Gegensatz zur Wirtschaft im Allgemeinen nahm der Export von spanischem Obst und Gemüse jedoch zu, die Messe verzeichnete eine explosionsartige Zunahme an Ausstellern und Besuchern, die sowohl aus Spanien als auch aus dem Ausland anreisten, und das Jahr für Jahr.

Diese Messe ist per definitionem eine Veranstaltung von und für Obst- und Gemüseerzeuger. Daher sind 70% der Ausstellungsfläche satzungsgemäß für Erzeugerbetriebe reserviert sowie 

für deren Verbände oder für Verwaltungsgebiete (autonome Gemeinschaften) und Länder, welche ihre Erzeuger vertreten. Die verbleibenden 30% der Ausstellungsfläche können und werden fast vollständig von Betrieben für landwirtschaftliche Produktionsmittel und von Dienstleistungsbetrieben genutzt.

Im ersten Veranstaltungsjahr 2009 zählte die Fruit Attraction als europäische Messe für Obst und Gemüse für den Export 353 Aussteller auf einer Fläche von 7.439 m2 und 8.480 Fachbesucher. Im Jahr 2013 fand sie zum fünften Mal statt und verzeichnete bereits 674 Aussteller auf einer Ausstellungsfläche von 21.000 m2. Dies bedeutet praktisch eine Verdoppelung der Ausstellerzahl innerhalb von fünf Veranstaltungen. Hinzu kommt, dass die Zahl der Fachbesucher im Jahr 2013 bei 35.000 lag, die aus 83 Ländern kamen. Dies stellt eine Vervierfachung der Zahlen aus dem Jahr 2009 dar. 

Zu den europäischen Ausstellerländern gehörten Frankreich, Italien, Holland, Polen und Portugal. Die bedeutendste Neuheit war, dass erstmals auch Chile und Peru mit einem Stand vertreten waren, sie leisteten so Brasilien und Argentinien, die bereits zuvor teilgenommen hatten, Gesellschaft.

Sprache
  • ES
  • EN
  • DE
  • FR
  • NL
  • PL
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Archivieren